Neues Outfit

Seit langem gehe ich damit schwanger, an meinem Blog optisch zu arbeiten. Da mir aber jegliches Programmiergeschick fremd ist, hatte ich eigentlich Größeres geplant. Der Blog sollte professionell mit eigenem Design neu erstellt werden.

Diesbezügliche Preisangebote von verschiedenen Webdesignern haben mich jedoch erst einmal abgeschreckt. Immerhin betreibe ich diesen Blog als Hobby und verdiene kein Geld damit. Ein netter Freund hat mir deshalb großzügig Hilfe angeboten, wenn ich mich selbst darum kümmere. Das scheiterte aber bisher an der Zeit, die ich noch zusätzlich für den Blogbetrieb zu opfern bereit bin.

Trotzdem: Noch ist das Ganze nicht aus ganz aus der Welt. Bis ich das irgendwann mal auf die Reihe bekomme, habe ich mich mal in den WordPress-Vorlagen umgesehen und ein Template gefunden, das mir sehr gut gefällt. Vor allem die Lesbarkeit sollte sich deutlich verbessern.

Ich freue mich also auf Euer Feedback – ist das angenehmer so, oder war Euch das „Holz“ lieber?

73 Gedanken zu „Neues Outfit

  1. maren1969

    Wow, deutlich besser zu lesen, gefällt mir SEHR gut. Jetzt noch eine Möglichkeit in PDF zu speichern / zu drucken, dann gibts es eine 1+

    Antwort
  2. Lupo

    Moin Doc,

    bestens! Kann man gut lesen und übersichtlich. Gefällt mir! Danke für Deine Mühen.

    Gruss

    Lupo

    Antwort
  3. Jakob

    Also ich finde es auch sehr gut. Das Design an sich ist sehr sachlich, wird aber durch die Schriftart und deine Bilder wieder angenehm aufgelockert. Die Lesbarkeit ist top!

    Antwort
  4. aghisla

    Ich finde es liesbarer jetzt! Die Sidebar ist ein bisschen lang, und ich hätte den Kalender lieber nach die Blog-Statistik, und vielleicht das Archiv als Letztes?

    Antwort
  5. Britta

    Hallo Björn, gratuliere zu dem Schritt!
    Ich finde es super! Gut lesbar und übersichtlich… Ausdrucken probiere ich auch noch aus.
    Viele Grüße, Britta

    PS: am Wochenende werde ich das in Münster gelernte Focaccia mal wieder in großen Mengen produzieren. Sehr beliebt! (Danke noch mal für den tollen Kurs!) Leider streikt meine KitchenAid bei Teigen über 2kg…

    Antwort
  6. Bettina

    Wunderbar zu lesen, ich fand es sehr anstrengend auf/mit Holz zu lesen *gg*, super das Du Dir die Zeit genommen für dieses Projekt ! Das wird die Leserzugriffe hochtreiben auch von mir ,jetzt werde ich noch mehr querlesen , Du hast so tolle ausführliche Beiträge gemacht !

    Danke und liebe Grüsse aus dem Pott

    Bettina

    Antwort
  7. nitzenplitz

    Hallo Björn,
    Ja, der Aufwand, den für uns betrieben hast, hat sich gelohnt. Mir gefällt das neue Outfit sehr gut, es ist viel besser lesbar. Falls du noch weitere Veränderungen planst, wäre es dann möglich, die Suchfunktion nach oben zu ziehen?
    Viele Grüße
    Evi

    Antwort
  8. Karin Anderson

    Ich mag den hellen Hintergrund und das klarere Layout auch lieber. Deine Blogtitel ist aber ein bisschen zu bescheiden, beinahe nur so gross wie die Header der Menuleiste. Ich würde auch auf die sehr lange Archiv-Liste verzichten. Sie ist zwar ein sehr eindruckvolles Zeichen deiner Produktivität, hat aber sonst keinen Aussagewert. (Und ganz egoistisch vermisse ich natürlich schmerzlich den Link zu meinem Blog).

    Antwort
    1. limette

      Die Links zu den anderen Blogs inkl. der gerade aktuellen Beitragsüberschriften vermisse ich auch 🙂

      Mir gefällt das Hellere auch sehr gut, die Schriftgröße im Header (also Dein Blogtitel) würde ich noch etwas erhöhen (nur ein bisschen). Dann würde ich noch etwas ändern bei den Kommentaren, hier fallen die Zeilen sehr weit auseinander, und das ganz besonders, wenn die Antwort sehr kurz ist. Zwischen Namen/Datum und der Antwort könnte beispielsweise ein Zwischenraum raus.

      Antwort
      1. brotdoc Autor

        Der Blogtitel ist schon so groß wie im Theme einstellbar. Überhaupt finde ich im Theme keine Möglichkeit, Zeilenabstände und Schriftbreiten einzustellen. Muß man dazu einen anderen Editor nutzen?

  9. Jaime Mas

    EXCELENTE desde todo punto de vista. Gracias por tanto esfuerzo.
    Recibe un caluroso agradecimiento POR TODO. Desde Uruguay, fuerte abrazo
    Jaime

    Antwort
  10. Stefan

    Hallo,

    Schon viel besser als vorher. Nur die Schrift für den Fließtext würde ich noch ändern. Serifen sind für den Druck, am Bildschirm liest sich etwas ohne mit großer Laufweite besser. Verdana wurde z.B. mit dem Blick auf optimale Bildschirmlesbarkeit entworfen.

    Viele Grüße
    Stefan (und schreib lieber als Zeit ins Design zu stecken 😉

    Antwort
    1. brotdoc Autor

      Leider scheint man wieder tiefer in irgendwelche Programmierkenntnisse einsteigen zu müssen, um Schriftgrad von Überschriften, Widgets usw. individuell anzupassen. Verdana ist als Schriftart auch gar nicht verfügbar. Ich sehe mir das heute nachmittag genauer an.

      Antwort
      1. Cornelia

        Mir gefällt das neue Layout auch sehr gut. Vielleicht wäre als Alternative Schriftart zu Verdana die Schriftart Calibri auch noch eine Möglichkeit (ohne Serifen) –> weiterhin viel Freude bei der Bloggestaltung und vor allem beim Bloggen. Viele Grüsse Cornelia

      2. Stefan

        Hmm in den Details von wordpress kenn‘ ich mich leider nicht aus, aber es ist vermutlich so, dass du keine konkrete Schriftart wählen kannst (auch nicht solltest), sondern eine Font-Family. Die sollte dann auf Sans-serif gesetzt werden. Selbiges sollte im css file gehen. Google sagt mir, dass es da auch ein WP Plugin gibt, Google Fonts, welches dir dein Leben erleichtert. Aber wie ich schon schrub, schreib lieber über Brot 😉

      3. limette

        Es ist möglich, dass man das in der vorgegebenen Theme-Zusammenstellung nicht anwählen kann. Ändern sollte man es aber auf jeden Fall in den tieferen php-Ebenen können, hier muss man jedoch so vorgehen, dass es nicht beim nächsten Updaten wieder verschwunden ist.

        Könntest Du die Anzahl der Antworten auf einen Kommentar etwas erhöhen? Wie’s aussieht, kann man momentan schon nach 2 oder 3 Antworten auf einen Beitrag nicht mehr antworten, sondern muss einen neuen Beitrag eröffnen. Für längere Zusammenhangsketten könnte das oft zu wenig sein.

      4. Sr. Verde

        Nein, nein. Bitte lasse diese hübsche Serifenschrift für den Fließtext. 🙂

    2. limette

      Die benutzte Baskerville Libre ist wirklich ein bissschen dicht, ich bin auch nicht sicher, ob eine Änderung der Laufweite viel bringen würde (probierenswert ist es aber, @Björn: Das ist der Wert für „letter-spacing:“, der steht momentan auf „normal“. Du könntest versuchen, anstatt „normal“ mal 1px (ggf. Wert erhöhen) einzutippen). Die gewählte Schrift ist schon ok für’s web, ist ja hierfür optimiert worden 😉 Georgia wäre noch eine Möglichkeit.

      Antwort
  11. Nicole

    Hallo Brotdoc,
    ich finde das neue Design sehr schön, übersichtlich und gut lesbar.
    Prima, das du dir soviel Zeit genommen hast.

    Antwort
  12. Ben

    Moin Björn,

    ich finde das neue Gewand deines Blogs SUPER!!!! Wirkt insgesamt klarer, freundlicher, offener. Auch die Augen danken es dir :0)

    Beste Grüße,
    Ben

    Antwort
  13. Christoph Hochstein

    Hallo Brotdoc Björn,

    mir gefiel das alte Design besser, vielleicht wäre es besser gewesen dort helleres Holz zu nehmen. Aber es hatte seinen Charme. Aber vielleicht reicht es die Schrift hier noch bezüglich der Lesbarkeit zu ändern.

    Antwort
  14. Gerd

    Hallo Doc,
    mir gefällt das neue Design auf jeden Fall besser, vor allem viel augenfreundlicher durch den deutlichen Kontrast. Insgesamt wirkt es professioneller.
    Einzige Kritikpunkt für mich: Die Hintergrundbilder See/Wald sind schön stehen aber nicht im Kontext zum eigentlich Blog-Thema!
    Danke für Deine viele Arbeit!
    Viele Grüße
    Gerd

    Antwort
  15. Karin Zander

    Lieber Björn,

    es ist sehr viel besser zu lesen. Mir gefällt diese klassische Version sehr gut. Ich würde es auch begrüssen, wenn man die Rezepte ausdrucken könnte.

    Vielen Dank und Gruß

    Karin Zander

    Antwort
  16. brotdoc Autor

    Karin, wenn Du das Rezept anklickst wird es aufgerufen und dann findest Du darunter einen „Drucken“-Button. Damit funktioniert es bei mir problemlos.

    Antwort
  17. Sabine

    Lieber Björn,
    obwohl das alte Layout einen sehr hohen Wiedererkennungswert hatte, finde ich das neue Design wesentlich moderner und viel besser lesbar. Beim „Holz“ habe ich mir immen einen Wolf nach der Suchfunktion gesucht …. 🙂
    Vielen lieben Dank für Deine Arbeit und Zeit, die Du in den Blog investierst!
    Viele Grüße
    Sabine

    Antwort
  18. limette

    Noch zwei Kleinigkeiten: Zwischen Brotbackkurs und 2016 (Menü) wäre ein Leerzeichen gut, ebenso im Menü jeweils zwischen dem letzten Buchstaben und den folgenden drei Punkten.

    Antwort
      1. limette

        Hui, das geht ja fix 😀
        Nach den Titeln sind auch immer noch 3 Punkte ohne vorherigen Zwischenraum. Also z.B.: Dies und Das …, Brötchenexperimente …

  19. Manuela Wittmann

    Lieber Björn,
    in Sachen Lesbarkeit sicherlich besser, aber das Holz war so schön individuell…
    Und das Individuelle fehlt mir jetzt ein wenig – du darfst dich gern von anderen Bloggern etwas absetzen!
    Danke für deine Mühen!
    Manuela

    Antwort
  20. Ingrid

    Hoi Björn,
    ich bin begeistert vom neuen Design! Gut zu lesen mit dem hellen Hintergrund!! Daumen hoch!!
    Ist es möglich, die Rezeptsuche oben zu platzieren?
    Vielen Dank für deine Arbeit, die du in diese Erneuerung investiert hast.
    Liebe Grüße Ingrid

    Antwort
  21. Ines

    Ich scheine wohl die einzige zu sein, die dem Holz hinterhertrauert ,aber ich werd mich schon zurechtfinden. Was die Leserlichkeit betrifft, muss ich zustimmen, dass das jetzt besser ist , aber das Holzdesign hatte was unverwechselbares, dieses hier wirkt sehr schlicht und nüchtern.

    Antwort
      1. Annette

        So viel positives, aber ich fand das Holz viel wärmer und tatsächlich, im Gegensatz zu allen anderen, besser lesbar. Das weiß blendet (mich) und ist entsprechend kälter. Ich schau trotzdem weiter rein, suche, vergleiche und probiere aus 🙂

  22. Ralf

    Hallo Björn, sehr schönes neues Design ist viel frischer und besser lesbar als das alte. Bei den Schriften geht es mir auch wie dir, ich glaube da kann man nicht so viel verstellen, habe da jedenfalls noch nichts gefunden. Man kann da glaub ich nur die verschiedenen Vorgaben nutzen die zum Theme gehören. Aber wir arbeiten uns da Stück für Stück rein soweit es die Zeit zuläßt.
    Viele Grüße aus Nordhessen

    Antwort
  23. Wolfgang

    Danke – Holz ist out – haben im Haus die Holzdecken auch verbannt 👍
    jetzt auch ohne Brille auf dem Tablett zu lesen

    Antwort
  24. Dagmar

    Hallo Björn,
    das alte Design hatte schon etwas besonderes, eben der Brotdoc,
    aber auch die neue Variante sieht nett aus, Lesbarkeit ist schon ein wenig
    besser, aber mich hat es nicht gestört. Ein bißchen Farbe würde vielleicht gut tun.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    Antwort
    1. brotdoc Autor

      Wegen der dunklen Farben und der nicht so guten Lesbarkeit hat es offen und hintenrum einiges an Kritik gegeben. Ich habe das „alte“ Design damals auch genommen wegen der Unverwechselbarkeit – kein Lifestyle-Hochglanzblogger wäre je auf die irre Idee gekommen, so einen Style zu wählen. Allerdings scheint das auch eine Menge Menschen davon abzuhalten, den Blog wieder zu besuchen. Die Besucherzahlen stagnieren schon eine ganze Weile, bzw. gehen zurück. Auch das ist ein Grund, warum ich ein etwas besser lesbares Style gewählt habe. Etwas Holz gibt es ja nun als Kompromiss wieder.

      Antwort
      1. Bodo

        Hallo Björn,
        Als Webdesigner stehe ich Templates gegenüber immer different dar, aber ich finde es passt zu dir.. es kommt ja auf den Inhalt an. Stagnierende Besucherzahlen hat nicht zwingend etwas mit dem Design zu tun, sondern damit, dass viele Menschen das „Einfache und Schnelle“ im Leben suchen – Schrank auf, Zutaten zusammenschmeissen, Backen – Fertig. Auf die feinen Nuancen wird da kein Wert gelegt. Wenn man ein Brot innerhalb eines Tages verzehrt, dann stört auch die übertriebene Hefemenge nicht … Leider, denn deine Brote sind die Wucht (Leider fehlt mir auch die Zeit) und unterdessen der Platz. Gerade erst wieder eine Aussage vom Foodblog gelesen, dass man leckeres Brot und in Gebäck in nicht einmal 20 Minuten selber backen kann — und das selbstgemacht! — Da sage ich mal gar nichts zu :-/

      2. brotdoc Autor

        Danke Dir! Ich glaube ich weiß, wo das herkommt mit den 20 Minuten. Ich sollte kürzlich ein neues österreichisches Brotbackbuch rezensieren, wo genau dies als großer Wurf präsentiert wird. Gutes selbstgebackenes Brot in nur 20 Minuten. Mal abgesehen davon, daß diese Zahl gar nicht stimmen kann, weil das Brot ja auch irgendwann gebacken werden muß, fand ich die Begründung warum das ein großer Wurf ist bedenklich: die Bloggerin habe über 20.000 Follower, das zeige, daß es gut sein müsse. Der Verlag hat es sich dann noch mal überlegt, nachdem ich ein wenig über mein Konzept geschrieben habe.

  25. Stefan

    Hallo Björn,

    Die recht Maserung ist für meinen Geschmack schonwieder so stark, dass ich beim lesen hängen bleibe, zumal sie genau gegen die Serifen der Schrift läuft. Würde ich deswegen lassen. In Leserichtung könntest du es nochmal versuchen. Ich hatte auch nix gegen Grau oder Weiß, aber ich bin ja auch Minimalist 😉

    Stefan

    Antwort
  26. AlexH

    Hallo Björn,
    ach, Style hin oder her. Wichtig ist, dass Du uns weiterhin mit so tollen Rezepten beglückst. Das Gefühl, aus den guten Zutaten ein Brot zu backen. Der schmeichelnde Duft in der Küche, wenn das Brot im Ofen ist. Das Mitfiebern, wie sich das Brot beim Ausbacken macht und nicht zuletzt der unbeschreibliche Geschmack, den ersten Bissen des neuen Brotes zu kosten. Mhhhh.
    Mir ist es egal, ob Überschriften groß, klein, grün oder gelb sind. Ich freue mich auf die wöchentlichen Rezepte und die schaue ich mir in jedem Design gerne an 😉
    Vergelts Gott für die Arbeit, die Du fürs Brotbacken aufbringst und dass Du die Ergebnisse mit uns teilst.
    Viele Grüße aus dem Süden.
    Alex.

    Antwort
  27. Stefanie

    Ungewohnt, aber auch gut und tatsächlich besser lesbar 🙂 Die Frage nach dem eigenen Theme kenne ich zu genüge. Was ganz gut funktioniert, ist ein existierendes Theme zu verwenden und auf dieser Basis ein Child-Theme anzulegen – so haben wir auch mein Blog-Theme gebaut. Es hilft allerdings ungemein, wenn man jemanden an seiner Seite hat, der Ahnung vom Programmieren hat 🙂
    Der helle Holzhintergrund gefällt mir gut (ich mochte aber auch das dunkle Holz beim alten Design…), ich würde vielleicht aber die Transparenz im „Post-Bereich“ noch weiter reduzieren oder ganz entfernen, das durchscheinende Holz macht den Text etwas schwierig zu lesen. Das ist auch auf dem Handy so. Ansonsten ist das Theme aber responsive und schaut auch auf dem Handy gut aus.

    Antwort
  28. Micha

    Heller, frischer, klarer – eine schöne Neuerung, eine Verbesserung! Toll, ich freue mich mit… logo, als Leserin 🙂
    schönen SO euch…

    Antwort
  29. Ulla

    Lass Dich von einer Alt-Designerin beglückwünschen zu diesem Schritt. 😉
    Ich kann mich Micha nur anschließen:
    „Heller, frischer, klarer – eine schöne Neuerung, eine Verbesserung!“

    Klasse!
    Liebe Grüße
    Ulla

    Antwort
  30. Sr. Verde

    Juhu! Endlich ein helleres Design. Das gefällt mir sehr. Von mir aus könntest du das Bild im Kopf (die Baguettes) aber weglassen. Die Bilder der aktuellen Rezepte sprechen für sich.

    Vielen Dank für deinen Blog!

    Antwort
  31. Brotstern/Linda

    Hi Björn, hab‘ grade mal nach dem Kasseler gesucht und war ganz überrascht von dem neuen Design, das mir sehr gut gefällt. Das dunkle Holz fand ich zwar chic, aber darunter litt die Lesbarkeit.- so strengt es die Äuglein nicht so an! Danke!

    Antwort
  32. Renate

    Klasse Herr Doc!
    Um Laengen besser lesbar…..schlicht….bodenstaendig….gut…wie Deine Rezepte!

    Viele Gruesse!
    Renate

    Antwort
  33. Rene

    Hallo Bjorn,
    das neue Disign finde ich auch schön. Mir hatte aber das Alte auch sehr gut gefallen. Ich finde es nur Wichtig dass du dir Treu bleibst und nur das machst was du für richtig hältst. Das finde ich so schön bei deinem Blog. Man sieht, da hat einer ein Hobby und macht das aus voller Leidenschaft und nicht weil er damit Geld verdienen will. Bei einigen anderen Bloggern habe ich manchmal das Gefühl, das sie sich irgendwie verlieren zu „Kommerziell“ werden oder zu viel Wert darauf legen das sie möglichst viele Besucher haben. Ich habe bestimmt nichts dagegen das manche damit Geld verdienen. Nur wird es für meinen Geschmack bei dem ein oder anderen zu Professionell. Da schleicht sich bei mir manchmal die Frage ein wo da die ehrliche Leidenschaft aufhört und wo da der Gedanke an den Geldbeutel anfängt. Das ist aber nur meine Persönliche Wahrnehmung. Dieses Gefühl habe ich bei dir nicht. Und wenn du mal ein paar Wochen kein neues Rezept einstellst wird dein Blog für mich auch nicht uninteressanter. Lieber Qualität als Quantität!
    Vielen Dank für die Tollen Rezepte und Weiter so!
    Viele Grüße Rene

    Antwort
  34. Sabine

    Ich fand’s clean schöner. Ich hab einen 26“er Mac und mit dem Holz-Background ständig das Gefühl, ich reiß mir gleich Riesen-Splitter ins Gesicht!

    Antwort
    1. brotdoc Autor

      Also ich kann bei mir mit STRG und + den Inhalt so vergrößern (und mit STRG und – wieder verkleinern), daß ich den Holzrand nicht mehr sehe. Vielleicht geht das beim Mac auch.

      Antwort
  35. Karin

    Hallo Björn,
    ich vermute, dass die weiter oben von dir festgestellten Besucherrückgänge eher dem Wetter als dem Design geschuldet sind!
    Es wird kein Design geben, das ALLEN gefällt, mir würden deine Rezepte auch ganz simpel mit schwarzer Schrift auf weißem Grund reichen ohne Schnickschnack, deine inspirierenden Fotos noch als i-Tüpfelchen dazu und fertig.
    Ich freue mich über jedes neue Rezept von dir, weil sie gelingsicher sind und unseren Geschmack immer voll treffen! Wenn es mal etwas länger dauert, bis ein neues Rezept veröffentlicht wird, werden einfach die alten nochmals gebacken.

    Vielen Dank, dass du uns so von deinen Backkünsten profitieren lässt!
    Grüßle, Karin

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s