Meine neuen Helferlein…

Da ich aufgrund der guten Esser in unserer Familie in Zukunft wohl öfter gleich zwei Brote von einer Sorte backen werde, mußte ein größerer Teigkneter als meine Kenwood Chef her. Ausgeguckt hatte ich mir seit längerem den Teigkneter Alpha der Firma Häussler. Seit Dienstag ist sie nun da, die Häussler Alpha 2G.

Es handelt sich dabei um einen Spiralkneter, dessen Besonderheit darin besteht, daß sich sowohl der Knetarm, als auch die Schüssel drehen. Die Schüssel hat ein großes Volumen, so daß man Mehlmengen bis zu 3 kg verarbeiten kann. Die Mindestmenge sind 500 g. Die besondere Knettechnik eignet sich sowohl für Weizenteige, deren Kleberstruktur hervorragend ausgeknetet wird, als auch für Misch- und Roggenteige, die sehr gut auf Bindung geknetet werden. Nach der ersten Woche bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät. Es ist robust und schwer, man braucht nicht mehr in der Nähe des Kneters zu bleiben, wenn er arbeitet. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Das zweite Gerät ist eine vernünftige Kornmühle. Habe mich für die Häussler „Paula“ entschieden. Es ist eine Kombi-Mühle mit Steinmahlwerk und gleichzeitig vorhandenem Flocker. Auch dieses Gerät habe ich bereits eingeweiht und sowohl geflockt, als auch geschrotet und gemahlen. Sowohl Flocker als auch Mühle bringen tolle Ergebnisse. Die Mahlgeschwindigkeit ist sehr rasch, so daß auch größere Mengen Korn (1 kg) in annehmbarer Zeit gemahlen werden. Das Mehl erwärmt sich nur wenig dabei.

Print Friendly, PDF & Email

17 Gedanken zu „Meine neuen Helferlein…

  1. Werner

    Hallo Björn,
    die Alpha ist einfach eine „geile“ Maschine, anders kann man es nicht sagen. Ich habe meine jetzt 4 Monate und bin immer noch begeistert wie am ersten Tag wie sie den Teig knetet.
    Ciao Werner

    Antworten
  2. monika

    Hallo Björn, Gratulation – das ist ja eine Super-Ausstattung! Kannst Du nach der relativ kurzen Zeit schon sagen, ob das Kneten des Teiges jetzt einfacher geworden ist und Du bessere Ergebnisse erzielst? Ein konkrete Frage zur Paula: ich bin auch auf der Suche nach einer Mühle und ev. einem Flocker. Bevorzugen würde ich als Hersteller Hawos, sowohl was Testergebnisse als auch Berichte von Usern in verschiedenen Blogs und Foren anbelangt. Was mir aber nicht gefällt: ich hätte dann zwei Geräte rumstehen…Nach längeren Recherchen ist die Paula das einzige Kombigerät mit guten Mahlergebnissen. Könntest Du mir etwas über Deine Erfahrungen mit ihr berichten? Das würde mir meine Entscheidung erleichtern.
    Ganz lieben Dank und einen schönen Sonntag
    Monika

    Antworten
    1. brotdoc

      Hallo Monika,
      vielen Dank!
      Die Alpha knetet so, wie ich mir das immer vorgestellt haben. Der Teig wird intensiv geknetet, durch den Spiralhaken findet eigentlich ein ständiges Ziehen und Falten des Teiges statt. Insbesondere bei Weizenteigen zahlt sich das aus. Momentan kämpfe ich ein wenig mit den Knetzeiten. Gestern habe ich es geschafft, einen Weizenvollkornteig nach 9 Minuten hoffnungslos überknetet zu haben, vorgestern war ein heller Weizenteig für Fladenbrot erst nach 21 Minuten gut ausgeknetet. Da muß ich noch Lehrgeld zahlen…
      Die Paula ist einfach nur spitze, sowohl beim Flocken als auch beim Mahlen. Das wirklich einzige Manko ist das winzige Kornfach des Flockers, in das nicht mal 50 g Körner hineingehen. Die Maschine ist robust, schwer und einfach zu reinigen. Da kannst Du wohl nicht viel falsch machen.

      Antworten
  3. monika

    Hallo Björn, danke für Deine Info. Auch ich hatte solche Aha-Erlebnisse, als meine Assistent neu war… Man muss sich an jede unbekannte Maschine und ihre Arbeitsweise gewöhnen, aber das geht schnell.
    Ich hatte mir schon gedacht, dass die Paula gut ist, letzendlich sind wohl alle Häussler-Maschinen gut. Ich habe die Frage nach Info auch im Forum gestellt, weil ich bei der Suche nach einer Mühle auch auf die Firma Komo gestoßen bin, die beiden Inhaber von Komo haben früher die Häussler-Mühlen in Österreich in Lizenz hergestellt und 1998 Komo gegründet. Auch diese Maschinen sollen sehr gut sein, was vor dem geschilderten Hintergrund ja auch verständlich ist, und die Komo Duett ist mehr als 100 Euro billiger. Vielleicht findet sich ein Besitzer dieser oder anderer Komo-Mühlen und kann mir etwas von seiner Erfahrung weitergeben. Im Augenblick tue ich mich mit meiner Entscheidung schwer, der Preisunterschied ist doch nicht zu vernachlässigen. Werde noch ein paar Tage abwarten…
    Schönen Rest-Sonntag!

    Antworten
    1. Claudia

      Hallo Monika, vielleicht kommt meine Antwort zu spät, aber ich habe die Frage erst heute gelesen. Ich habe eine Komo-Duett und eine Häussler (ohne Flocker). Da ich eine Maschine meiner Mutter geschenkt habe. Ich kann keinen Unterschied feststellen ausser den Preis! Doch, noch etwas, unter die Komo passt im Vergleich zu meiner Häussler eine größere Schüssel. Das finde ich manchmal sehr lästig bei meiner Mühle.
      Jetzt habe ich noch eine Frage: Ich bin auf der Suche nach einer Rührmaschine. Wie bist Du mit der Assistent zufrieden, generell, also vom Kuchen bis zum Brot. Die Häussler Alpha finde ich einfach sehr sehr teuer.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Antworten
  4. Nina

    Hallo Björn,
    erstmal Glückwunsch zu den Helferleins!
    Monika, ich hab eine Waldner Single und bin 100%ig zufrieden. Die haben auch eine Kombimühle im Programm (die der Paula sehr ähnlich sieht), Google einfach mal Waldner Combi Star.
    Lieben Gruß,
    Nina

    Antworten
    1. brotdoc

      Danke Renate, das sehe ich inzwischen auch so. Langsam bekomme ich Praxis mit dem Kneter und die Teige werden immer besser. Vorhin hatte ich einen schweren süßen Hefeteig im Kneter, auch der wurde sehr gut.

      Antworten
  5. Ursi

    Hallo Björn
    Ich möchte mir eine Getreidemühle mit Flocker kaufen, und da ich nicht sehr viel Platz in meiner Küche habe, kommt wahrscheinlich entweder Häusslers Paula oder die Combi Star von Waldner (die ja auch die Paula herstellen). Jetzt wollte ich dich nur fragen, ob du auch ein Jahr später immer noch von der Paula begeistert bist. Sehr schöne Brote, übrigens, die du da bäckst! Viele Grüße, Ursi

    Antworten
    1. brotdoc

      Hallo Ursi,
      tut mir leid, daß ich Deine Frage so spät erst sehe. Ich schaue zu selten in den Spam-Filter…
      Ich finde die Paula noch immer klasse, insbesondere was das Mahlwerk angeht. Der Flocker macht allerdings nach ca. 200 g Getreide immer schlapp und muß erst mal abkühlen. Das stört etwas.
      Ansonsten eine robuste Maschine.
      Björn

      Antworten
      1. Ursi

        Danke für deine Antwort, Björn! Die Getreidemühle ist noch nicht gekauft, und werde mich bei Waldner auch nochmal wegen dem Flockner erkunden. Viele Grüße, Ursi

  6. MO

    Hallo Björn,

    ich hadere noch mit der Anschaffung einer Häussler Aplha weil ich mir unsicher bin, ob sie auch gut, kleine Teigmengen unter 1KG kneten kann.
    Häussler wirbt mit „ab 400g“ und in Foren habe ich dazu skeptische User-Meinungen gelesen.
    Was sind Deine Erfahrungen? Was sind Deine Teig-Mindestmengen die Du darin knetest?
    Vielen Dank für Deine Antwort im Voraus!
    Viele Grüße,
    MO

    Antworten
    1. brotdoc

      Hallo MO,
      ja, die kleinen Teigmengen sind in der Tat in der Alpha nicht so schön zu kneten. Teige unter 1 kg werden vom Haken oft komplett aufgenommen und im Wesentlichen in der Schüssel herumgedreht. Durch das kleine Teigvolumen bleibt dieser nicht wie gedacht an der Schüsselwand kleben und dadurch ist der Kneteffekt mäßig. Es dauert so wesentlich länger, sie zu kneten. Irgendwann sind sie auch gut, aber es ist etwas müßig.
      Wenn so kleine Teigmengen nicht zu fest sind, knete ich sie daher gerne mit dem Handkneter oder in meiner alten Kenwood Chef.
      Ich habe aber zumeist aus familiären Gründen Teige jenseits der 1 kg, so daß die Alpha bei mir oft im Einsatz ist.
      Grüße!
      Björn

      Antworten
  7. Jochen Kapp

    Hallo Björn,
    derzteit trage ich mich mit dem Gedanken, einen Kneter von Manz oder Häussler anzuschaffen.
    Meine Frage ist: ;…auf dem Video ist nicht so ganz klar, ob der Teig in der „Haken-Aufnahme“ verschwindet. Wie sieht die Praxiserfahrung hierzu aus?

    Hast Du mittlerweile eventuell mit einem Teigabweiser „nachgerüstet“?
    merci für ne Antwort, salü J.

    Antworten
    1. brotdoc

      Hallo Jochen,
      ist mir in den letzten 3 Jahren erst einmal passiert, daß der Teig über den vorhandenen Abweiser hinausgeklettert ist, selbst bei größeren Teigmengen. Einen zusätzlichen Abweiser brauchst Du aus meiner Sicht deshalb nicht.
      Grüße, Björn

      Antworten
      1. Jochen Kapp

        Hallo Björn,
        merci – für die Antwort; auch für die tollen Rezepte, Erklärungen und Videos, bin immer wieder gern auf diesen Seiten unterwegs und zähle ganz viele Rezepte auch zu unseren Lieblingsrezepten.
        salü J.

  8. Alma

    Ich habe seit ein paar Jahren die Billy 100 Getreidemühle von Hawos. Ich bin mit ihr sehr zufrieden und da ich ständig mit Vollkorn backe, meistens sogar mit 100 %, kann ich es mir ohne eigene Mühle nicht mehr vorstellen.

    Einen elektrischen Flocker habe ich als Einzelgerät, ebenfalls von Hawos.

    Antworten

Kommentar verfassen