An diesem Wochenende war beim Backen der Wurm drin. Ich bin mit keinem meiner Rezepte zufrieden genug für eine Veröffentlichung und durch den Urlaub und die Buchmesse habe ich auch mein vorher angesammeltes „Pulver“ verschossen. Also kein neues Rezept dieses Wochenende.
Aber da wir gerade bei der Buchmesse sind: Natürlich sind bei der Brotverkostung am Stand des Ulmer-Verlages auch jede Menge Bilder entstanden, die ich nun zu einem kleinen Bildbericht zusammenstellen kann. Damit müßt Ihr nun über die Woche kommen, bis ich nächstes Wochenende die modifizierten Rezepte neu backen kann.
Für die Bilder, auf denen ich selbst zu sehen bin, zeichnen Barbara und Andreas verantwortlich, zwei Teilnehmer des Brotbackforums, die eine Karte gewonnen haben und uns dann auf der Messe toll halfen. Danke Euch beiden!

Buch2
In wahrlich „urban-weltläufiger“ Kulisse: die Frankfurter Buchmesse.

Die Buchmesse 2015. Für mich war es eine spannende Angelegenheit, war ich doch zum ersten Mal dort und das dann sofort als Autor. Lutz als Veteran hatte es da viel besser, auch wenn es für ihn mal wieder zwei lange Wochen ohne seine Familie bedeutete, wurde die Buchmesse doch von Backkursen und Vorträgen flankiert.
Auch logistisch war es eine kleine Herausforderung, denn der Terminplan sah von Mittwoch, 14.10., bis Samstag, 17.10., an jedem Tag Veranstaltungen vor, und meine Familie wollte zumindest an einem Tag mit dabei sein. Der Herbsturlaub an der südlichen Weinstraße wurde also um die Messe herum geplant. Glücklicherweise hat passend kurz vor Messebeginn im September das neue Vital-Hotel in Hofheim eröffnet. Dieses habe ich ab Donnerstag, 15.10., als Basis gewählt und von dort aus meine Termine wahrgenommen.
An den Tagen, an denen ich alleine zur Messe mußte, konnten die Kinder sich in der Rhein-Main-Therme so richtig austoben. Das Hotel ist übrigens nicht nur wegen der Lage zu empfehlen. Auch die Küche ist einen Aufenthalt wert. Selbst, was die Brotauswahl am Frühstücksbuffet angeht – und das ist wirklich selten geworden.

Los ging es am Mittwoch, 14.10.2015. Die Gastronomische Akademie Deutschlands hat das Brotbackbuch Nr. 2 mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Zur Preisverleihung im Radisson Blu Hotel Frankfurt bin ich mit dem Zug aus der Pfalz angereist, zwei mal umsteigen in Karlsruhe und Mannheim mit kurzer Umsteigzeit waren nötig. Fast hätten die Ordnungshüter eine pünktlichen Ankuft in Frankfurt durch Erfüllung ihrer hoheitlichen Aufgaben verhindert…

11228507_523192117834493_4230428658386980003_n
Die Damen und Herren in Blau betraten kurz nach diesem Foto den ICE, um Ermittlungen durchzuführen. Und das, während der Brotdoc im Zug auf glühenden Kohlen saß, weil sein Termin näherrückte.

Doch alles ging gut. Lutz und ich erhielten unsere Silbermedaille und konnten stolz unsere Urkunden zeigen:

12063299_523234417830263_3540064626090078725_n

Am Freitag, 16.10., war dann der lang ersehnte Tag, an dem wir erstmals auf der Buchmesse auftreten durften. Jeder von uns hatte 10 Eintrittskarten an unsere Leserinnen und Leser verlosen dürfen. Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner sollten ein Brot aus dem Brotbackbuch 1 oder 2 backen und mitbringen.
Erneut mit dem Zug machte ich mich morgens auf den Weg zur Messe:

12140638_523661314454240_5741355259965563888_n
Bahnhof Hofheim/Taunus – auf zur Messe

Dort eingetroffen habe ich mich erst einmal umgesehen. Überall gab es interessante Stände: DER SPIEGEL war nur ein paar Schritte vom Stand des Ulmer-Verlages entfernt – ich hörte mir ein Interview mit einem Historiker an.

Buch4

Wieder ein paar Meter weiter das nächste Interview: Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG mit Heribert Prantl interviewte Familienministerin Manuela Schwesig.

Buch5

Nach drei interessanten Stunden nahte dann der Termin am Stand. Die ersten Leserinnen und Leser trafen mit ihren Broten ein.

Buch8

Buch9
Teilnehmer und Brote sind eingetroffen.

137_2015101725_p1010273

137_2015101735_p1010263
Die ersten Gespräche und Gruppenfotos entstehen.

Dann wurde es ernst. Lutz und ich schnitten vor einer Menschentraube jedes der mitgebrachten Brote an und verkosteten es. Gleichzeitig konnte jeder Zuschauer ebenfalls das Brot probieren.

137_2015101757_p1010341
(Foto: Barbara und Andreas)

137_2015101738_p1010358
(Foto: Barbara und Andreas)

Viele Menschen hatten sich eingefunden und waren begeistert von den mitgebrachten Broten.

Buch11

Buch10
Die Dame mit der Videokamera ist übrigens Jushka vom tollen Blog „Sugarprincess“

Fast drei Stunden dauerte die Verkostung – selbst als bereits viele Leserinnen und Leser weiter gezogen waren, kamen noch Buchmessen-Besucher an den Stand und probierten Brot. Alles in allem war es ein toller Tag und ein tolles Erlebnis.

137_2015101717_p1010511
Barbara und Andreas mit Lutz und mir – danke für Eure Mithilfe!
(Foto: Barbara und Andreas)